* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Tomb of the Eagles

Wir fahren in den Süden über die Churchill Barrier. Im Visitor Center werden wir gut instruiert, es gibt ein kleines Museum. Dann machen wir eine schöne Wanderung an den Klippen entlang, zum Grab, wie viele Gräber hier sind sie im Privatbesitz des Landwirtes, man verdient dann auch Geld. Mit den Touristen. Ausser den Menschenknochen hat man hier auch viele Adlerknochen im Grab gefunden, daher der Name. Ausserdem hat man ausgerechnet, wie lange die Grabstädte benutzt wurde, von wieviel Personen die Skelette dort drinnen waren und man kam auf den Wert von etwa 60 pro 1000 Jahre ... Das bedeutet, das diese Grabstädte wahrscheinlich für 2 - 3 Familien im Umkreis gedacht war. Ich kriege all die interessanten Details nicht mehr zusammen, sorry. Bemerkenswert hier, man hat ein Brett mit 4 Rädern versehen und ein Seil unter der Decke des Zuganges angebracht, so braucht man nicht auf Knien reinzurutschen, sondern. Man rollt hinein und hinaus. Ich nicht ;-) Das Wetter ist herrlich, dabei hatte uns der Wetterbericht auf Regen vorbereitet.
21.7.14 18:58
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung